News

10.12.2020

Future Work Skills

Auf welche Schlüsselqualifikationen es in Zukunft ankommen wird

Digitalisierung, neue Medien und die Vernetzung der Welt begleiten uns seit einigen Jahren und sind keine großen Hexenwerke mehr. Das Institute for the Future in Palo Alto in Kalifornien hat sich bereits 2011 mit diesen Themen auseinandergesetzt und daraus resultierende Schlüsselqualifikationen auf dem Arbeitsmarkt herausgearbeitet. In diesem Jahr wurde ein Folgereport veröffentlicht, der sich noch einmal tiefergehend mit den folgenden Punkten auseinandersetzt:

Sechs Treiber für Veränderung
Zehn Schlüsselqualifikationen für den zukünftigen Arbeitsmarkt

Veränderungen liegen immer Faktoren zu Grunde, die als Treiber agieren. In diesem Falle kann man sich auf sechs zentrale Treiber konzentrieren:

1) Lebenszeitverlängerung
Zugegeben, auch der demographische Wandel ist keine Neuerscheinung, die aus dem Hut gezaubert wurde: Wir leben länger, bleiben (hoffentlich) länger fit und gesund und somit verschieben sich letztendlich Lebensabschnitte, Möglichkeiten und die Art des Lernens.

2) Intelligente Maschinen
Der Gedanke entspringt schon lange keinem Sci-Fi-Blockbuster mehr: Computertechnik, AI und VR sind bereits fester Bestandteil unser aller Leben und werden nach und nach Arbeitsabläufe erleichtern, effizienter gestalten und teilweise auch ersetzen.

3) Rechnergestützte Welt
Es verzeichnet sich ein starker Anstieg an Rechenleistung und Sensoren. Schneller, weiter, höher. Websites, Apps und unsere Welt verkürzen jede Menge Wartezeiten und schaffen neue Kapazitäten, um Technologien voranzutreiben.

4) Neue Medien-Ökologie
Durch die Vernetzung, Homeoffice-Arbeitsplätzen und globaler Zusammenarbeit entstehen neue Kommunikationstools – vor allen Dingen sollte, die über textbasierte Kommunikation hinausgehen.

5) „Superstrukturierte“ Organisationen
Wertschöpfung wird durch soziale Technologien neu geschrieben und erweitert. Schwarmintelligenz, neue Möglichkeiten der Kooperation und formen die Art und Weise, wie dich soziale, ökonomische und politische Organisationen bereits und auch in Zukunft strukturieren werden.

6) Global vernetzte Welt
Globale Vernetzung bedeutet Vielfalt und Anpassungsfähigkeit. Mit immer weiter wachsenden Märkten sogenannter „Entwicklungsländer“ steigen die Anforderungen an global agierende Firmen und ihre Niederlassungen an internationalen Standorten.

Aus diesen sechs Treibern ergeben sich zehn Schlüsselqualifikationen, die in der Arbeitswelt der Zukunft mehr und mehr an Bedeutung gewinnen werden und es auch bereits tun:

Interdisziplinarität
Hier geht es darum, Denkweisen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Feldern miteinander zu verknüpfen und Brücken zwischen den verschiedenen „Wissensinseln“ zu bauen. Natürlich verlieren Fachgebiete nicht an Bedeutung. Allerdings ist es zunehmen wichtiger, Synergien zu formen und Effizienz zu fördern.

Kompetenz für neue Medien
In Zeiten von Fake-News wird es wichtiger denn je, dass wir und die nachfolgenden Generationen lernen, mit Informationen in den neuen Medien umzugehen und diese kritisch zu hinterfragen. Durch geringe Eintrittsbarrieren im Internet kursieren immer mehr schwammige Theorien und Falschmeldungen – das kann nicht nur zu Verwirrung sorgen, sondern das tut es auch. Hier kommt es darauf an, den Umgang mit diesen Medien zu beherrschen und sie zielgerichtet einsetzen zu können.

Informationsselektion und -management
Wir sind umgeben von Informationen. Die Kunst ist es, diese priorisieren und ordnen zu können, um die bestmöglich nutzen zu können – oder sie bei fehlender Relevanz eben nicht zu nutzen.

Design Mindset
Hinter diesem Punkt steht ein interessanter Ansatz. Die Grundidee ist es, Aufgaben und Arbeitsprozesse so zu gestalten und darzustellen, dass die die gewünschten Ergebnisse unterstützen. Ein verrücktes Beispiel: in Räumen mit hohen Decken kann man besser denken. Zufall?

Interkulturelle Kompetenz
Erklärt sich von selbst, oder?

Soziale Intelligenz
Empathie ist hier das Stichwort. Verbindungen sehen und selbst eingehen, Interaktionen lesen, verstehen und ausbauen.

Anpassungsfähiges und innovatives Denken
„Man sieht den Wald vor lauter Bäumen kaum.“ Betriebsblindheit ist ein bewiesener Fakt. Umso wichtiger, auch mal außerhalt der bekannten Box zu denken und neue Lösungswege zu suchen (und bitte dann auch zu finden). Wichtig: Nicht für alles muss es neue Wege geben. Hier und da kann es aber sehr sinnvoll sein.

Erkennen tiefer Zusammenhänge
Gedanken und Informationen selbstständig verknüpfen und die richtigen Fragen zu stellen wird immer wichtiger sein, um das „große Ganze“ zu verstehen. Mit steigenden Anforderungen und Faktoren innerhalb eines Unternehmens wird auch der Informationsfluss steigen. Wer hier die Zusammenhänge versteht und durchschaut, bringt einen klaren Vorteil mit.

Datenwissenschaftliches Denken
Mit wachsender Kapazität der Technologien werden auch die Datenmengen immer mehr. Hier ist es essentiell, den Überblick behalten zu können, größere Datenmengen auch in abstrakte Konzepte übertragen und sie weitervermitteln zu können. Das Verständnis hierfür wird dann natürlich vorausgesetzt.

Virtuelle Zusammenarbeit
Der Klassiker, den wir spätestens seit diesem Jahr alle kennen: Videokonferenzen. Zusammenarbeit an verschiedenen Orten ist nicht mehr undenkbar. Zahlreiche Tools erleichtern die Arbeitswelt, ermöglichen komplexe Arbeitsabläufe und Projektpläne. Produktivität und Engagement auch aus der Entfernung: intrinsische Motivation ist hier sehr hilfreich.

Puh – zugegeben, das sind ziemlich viele Faktoren und Empfehlungen. Dazu ist natürlich zu sagen, dass nicht jeder Skill auf jede Branche zutrifft. Dennoch blicken wir alle in eine sehr interessante Zukunft, die unsere Arbeitswelt nachhaltig verändern wird – und damit auch schon begonnen hat.
Welcher Skill ist für Sie am relevantesten? Worauf kommt es in Ihrer Branche an?

 

Teilen auf Facebook   Teilen auf Linkedink   Teilen auf XING   Teilen per E-Mail

 

 

 

proAct Consulting News

Hier erfahren Sie noch mehr zum Thema Personalberatung Vertrieb und zu unseren Jobangeboten. Aber auch News zu den Überschriften Consulting, Karriere und Sales. Gerne berichten wir hier aber auch über allgemeine Dinge, wie anstehende Events, interessante Publikationen oder einfach allgemeine Themen, die Sie interessieren könnten. Die Berichte können Sie natürlich auch auf Facebook lesen. Und noch mehr erfahren Sie, wenn Sie direkt mit uns sprechen.